Viele Use Cases – ein Video

Erklärfilm zur digitalen Schlüssel-App MIA

Kun­de
T‑Systems

Kate­go­rie
Erklär­vi­deo
Ani­ma­ti­ons­film
Illus­tra­ti­on

Ein Erklär­film zu einer App, die vie­le Anwen­dungs­mög­lich­kei­ten bie­tet. MIA (Mobi­le Iden­ti­ty Access) ermög­licht es, digi­ta­le Schlüs­sel-Berech­ti­gun­gen via Smart­pho­ne zu ertei­len. Tem­po­rä­re, regel­mä­ßi­ge oder auch fort­dau­ern­de Berech­ti­gun­gen, um Roll­to­re, Waren­schleu­sen, Schran­ken oder Autos via Smart­pho­ne zu öffnen.

Wie kann man die Lösung kurz und ver­ständ­lich erklä­ren und trotz­dem auch das gro­ße Poten­ti­al mög­li­cher Nut­zun­gen ver­mit­teln? Für T‑Systems haben wir einen Ani­ma­ti­ons­film pro­du­ziert, der die­sen Spa­gat ganz gut hinkriegt.

DIE AUFGABE

Ein Erklär­film für die App MIA – als Ani­ma­ti­ons­film mit Text­ein­blen­dun­gen, Hin­ter­grund­mu­sik und Spre­cher. Anvi­sier­te Län­ge: 60 bis 90 Sekun­den. Außer­dem eine Ver­si­on mit Unter­ti­teln, eine eng­li­sche Ver­si­on und eine Ver­si­on in qua­dra­ti­schem For­mat für Social Media.

Eine App deckt oft zahl­rei­che Anwen­dungs­sze­na­ri­en ab, kann in vie­len Kon­tex­ten auf ver­schie­de­ne Wei­se punk­ten. Wie kann man die­ses viel­sei­ti­ge Poten­zi­al einer App in einem kur­zen Erklär­film unterbringen?

Die gewähl­te Her­an­ge­hens­wei­se: ein Sze­na­rio wird in Gän­ze durch­ge­spielt und die ande­ren am Schluss über­blicks­ar­tig erwähnt. Dass tem­po­rä­re Schlüs­sel­be­rech­ti­gun­gen für  Autos erteilt wer­den kön­nen, ist sicher der Use­ca­se, der am Unge­wöhn­lichs­ten ist. Anhand die­ses Bei­spiels zeigt der Film einen gro­ßen Vor­teil der App: Lie­fe­ran­ten kön­nen Waren auch außer­halb der Öff­nungs­zei­ten sicher abstel­len. Nicht nur in her­kömm­li­chen Lagern, son­dern auch in Autos. So dass bei­spiels­wei­se Tech­ni­ker auf Mon­ta­ge direkt belie­fert wer­den kön­nen, ohne dass bestell­te Waren bei einer Zen­tra­le abge­holt wer­den müssen.

Der prä­sen­tier­te Use­ca­se, in flä­chi­gen, ani­mier­ten Illus­tra­tio­nen dar­ge­stellt, fokus­siert den Bene­fit. Wir sehen nicht den Pro­zess des Ertei­lens und Emp­fan­gens der Berech­ti­gung. Wir sehen den schla­fen­den Hand­wer­ker, das Han­dy des Lie­fe­ran­ten und die Pake­te, die im Hand­wer­ker­au­to ver­staut wer­den.  Die klei­ne Lie­fer­sto­ry endet kurz nach der Hälf­te des Clips. Die Sze­ne­rie wech­selt von Nacht zu Tag. Klei­ne Ein­blen­dun­gen ver­deut­li­chen nun wei­te­re Anwen­dungs­mög­lich­kei­ten der Schlüs­sel-App, auf die der Spre­cher ein­geht. Die Zwei­tei­lung in Use­ca­se und Erläu­te­run­gen ermög­licht auch die modu­la­re Nut­zung des Erklär­films – der hin­te­re Teil wird etwa auch sepa­rat als Kurz­er­läu­te­rung genutzt.

UNSERE LÖSUNG

Hier gibt es das Ergebnis

Video abspie­len
Hier steht ein Kun­den­zi­tat zu die­sem Pro­jekt. Lorem ipsum dolor sit amet, con­sete­tur sadipscing elitr, sed diam nonu­my eir­mod tem­por invid­unt ut labo­re et dolo­re magna ali­quyam erat, sed diam volup­tua. At vero eos et accu­sam et jus­to duo dolo­res et ea rebum. 
Kun­den­na­me
Fir­men­na­me

Erklär­film für Ihre App? Machen wir gern!

Kon­tak­tie­ren Sie uns!